0 %

Budweiser Cup auf dem Weg nach Schottland

Pünktlich um 16:30 fiel der erste Startschuss zum Budweiser Cup Helgoland Edinburgh. Sportlich gilt die 420 Seemeilen lange Strecke als anspruchsvollestes Hochseeevent Deutschlands und ist eine der offiziellen Qualifikationsregatten für das Fastnet-Race im englischen Kanal und der Irischen See. In diesem Jahr haben die Teilnehmer eine echte Herausforderung vor sich, wie Nordseewoche Wetterberater und Diplommeteorologe Meeno Schrader bei der Steuermannsbesprechung verkündete:

Während der Start noch bei eher schwachwindigen Bedingungen stattfand segeln die Teilnehmer in den kommenden Tagen auf ein Sturmtief zu mit Windfeldern bis über 45 Knoten zu. Zu viel für einige, die aus seemännischen Erwägungen ihre Teilnahme zurückgezogen hatten.

Dennoch ist mit 14 Yachten ein sportliches Feld auf dem Weg quer über die Nordsee. Das Rennen kann auf dem Live Tracker direkt verfolgt werden.

Share this article

Leave a comment