0 %

Traumwetter bei der 83.Nordseewoche 2017 hält an

Die 83. Nordseewoche ist bei bestem Sommerwetter am Freitagabend gestartet. Auf Helgoland sorgte das allerdings für gemischte Gefühle: Einerseits genossen die Teilnehmer nach einem langen Tag auf See die Sonne und sommerliche Temperaturen im boot Race Village, andererseits machte gerade dieses Wetter die Zubringerregatten zu einer Geduldsprobe für die Crews auf dem Wasser.

Noch in der Nacht zu Sonnabend starteten nach der Offiziellen Eröffnung vor dem Clubhaus der Segelvereinigung Cuxhaven 15 Yachten zum Sundowner Race in Richtung Helgoland bei schwachem Wind. Wie von Nordseewoche Wetterberater Meeno Schrader vorhergesagt, wurden die Bedingungen im Laufe der Nacht jedoch besser.

Milan beim Start in Cuxhaven (Foto: A.Specht)

Milan beim Start in Cuxhaven (Foto: A.Specht)

Erstes Schiff im Helgoländer Hafen war nach nur drei Stunden und 55 Minuten die „Milan“ mit Steuermann Dr. Uwe Lebens. Die 20 Meter lange Yacht konnte sich auch nach dem Eintreffen aller Yachten und nach berechneter Zeit klar als Spitzenreiter vor der „Bank von Bremen“ mit Steuermann Bodo Mall beim Sundowner behaupten.

Dem Nachtrennen folgten am Sonnabendmorgen die Teilnehmer der Zubringerregatten. Auch für sie wurde der Weg nach Cuxhaven zur Geduldsprobe bei teils karibischen Temperaturen unter brennender Sonne auf der Nordsee. Als erstes Schiff des Minox Cup von Cuxhaven nach Helgoland erreichte die „HASPA Hamburg“ mit Steuerfrau Katrin Hilbert den Inselhafen, belegte aber nach berechneter Zeit nur den zweiten Platz in ihrer Klasse nach der „Nikaia von Hamburg“ mit Hartmut Herrmann am Ruder.

Nach dem Eintreffen der Yachten zeigte sich wieder das gemütliche familiäre Flair der Nordseewoche. Die Sonnenstühle vor der HASPA Coffee-Lounge füllten sich rasant und jeder genoss das Wetter im Inselhafen, bevor es am Abend zur großen boot Düsseldorf Regattaparty in die Helgoländer Nordseehalle ging, wo Organisationsleiter Marcus Boehlich die Teilnehmer offiziell willkommen hieß und die ersten Preise der Nordseewoche vergeben konnte.

Ein großes Lob für das Engagement des ganzen Teams der Nordseewoche sprach Petros Michelidakis, Direktor der Messe boot Düsseldorf, dabei an die Teilnehmer, Sponsoren und das Team der Nordseewoche aus: „Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit und auf das Festhalten an den Zielen (der Nordseewoche), den Segelsport weiter zu fördern und groß zu machen.“

Der, für die meisten Segler nach einer kurzen Nacht bereits um halb acht mit der nächsten Steuermannsbesprechung begonnene, Sonntag steht ganz im Zeichen des Capitell Cup Rund-Helgoland. Hier segeln über einhundert Yachten einmal um die Insel, bevor am Nachmittag die Zielleinläufe direkt vor der Hafenmole am Südhafen stattfinden.

Fotos: A.Specht

Alle Ergebnislisten der 83. Nordseewoche:

Alle Ergebnisse der 83. Nordseewoche im Überblick

Einen Link zu aktuellen Pressefotos in hoher Auflösung finden Sie auf
www.nordseewoche.org/presse/

Share this article

Leave a comment