0 %

Helgoland-Edinburgh / CATEGORY ARCHIVES

Kaiserwetter beim Langstrecke-Start 2018. Auch in diesem Jahr wird in den gewohnten Gruppen gestartet. (Foto: C.Beeck)

Termine Termine … Edinburgh Start für alle am Nachmittag

Wir sind ganz fest überzeugt! – Überzeugt, dass unsere Idee, die Edinburgh-Regatta am Pfingstmontag für die kleineren Yachten schon vormittags zu starten, großartig ist. Wir sind aber auch überzeugt, dass die Argumente dagegen ebenfalls groß sind: Parallele Steuermannbesprechung zur Helgoländer Acht Regatta, Terminprobleme beim Crewwechsel einiger Teilnehmer und andere logistische Gründe überwiegen die Vorteile. Daher haben wir beschlossen, anders als in der Ausschreibung beschrieben, eine noch großartigere Idee umzusetzen: Alles so zu machen, wie immer! – Der Start Richtung Edinburgh findet daher für alle Teilnehmer am Nachmittag, nach dem Ende der Helgoländer Acht statt.
Read More
Die Milan Crew kurz vor dem Start zum Budweiser Cup 2017 (Foto: Johann-Nicolaus Andreae)

Milan mit German Offshore Award ausgezeichnet

Segeln auf Spitzenniveau. Milan-Skipper Dr. Uwe Lebens und seine Crew erhalten den German Offshore Award für ihren Sieg beim Nordseewoche Budweiser Cup 2017
Read More
Die Milan Crew kurz vor dem Start zum Budweiser Cup 2017 (Foto: Johann-Nicolaus Andreae)

Budweiser Cup 2017 – Alle Schiffe im Ziel

Die 83. Nordseewoche ist vorbei. Mit der 31 Fuß langen Tramontane hat in der vergangenen Nacht auch die kleinste Teilnehmeryacht im Budweiser Cup das Ziel in Edinburgh erreicht. Bei der seit fünfzig Jahren zur Nordseewoche gehörenden Edinburgh-Regatta, die als einziges echtes Hochseerennen Deutschlands in diesem Jahr erstmals als Budweiser Cup ausgetragen wurde segelte die zwanzig Meter lange STP65 "Milan" mit der Crew um Skipper Dr. Uwe Lebens die Überfahrt in unter 41 Stunden als erste über die Ziellinie und jagte damit dem bisherigen Rekordhalter Norbert Plambeck den Zeitrekord der Nordseewoche auf dieser Strecke ab. Der fegte 2003 mit seiner Baltic 51 "Hexe" in etwas mehr als 47 Stunden über die Nordsee nach Schottland. UPDATE: 2009 hatte Norbert...
Read More

Logoff und Pogo 2 in Edinburgh

Inzwischen sind fast alle noch im Budweiser Cup verbliebenden Teilnehmer im Ziel angekommen. Heute Morgen erreichten die "Logoff" und die "Pogo 2" Schottland. Bisherige Zieleinläufe Yacht Start Ziel Gsegelte Zeit 1 Milan 05.06.17 16:40 07.06.17 09:01 40:21:37 2 Aquis Granus 05.06.17 16:40 07.06.17 21:39 52:59:05 3 Bank von Bremen 05.06.17 16:40 08.06.17 02:20 57:40:51 4 Sunbird 05.06.17 16:40 08.06.17 07:27 62:47:22 5 Logoff 05.06.17 16:30 09.06.17 08:15 87:45:55 6 Pogo 2 05.06.17 16:40 09.06.17 08:26 87:46:21 Am späten Abend im Hafen von Blyth das Rennen aufgegeben hat außerdem die "Wappen von Bremen", die im immer weiter abnehmenden Wind aus Zeitgründen nicht mehr den Weg bis nach Edinburgh schaffte. (Titelfoto: Pogo 2 beim Start in Helgoland, Johann-Nicolaus...
Read More

Vier Yachten aus dem Rennen

Der angekündigte Sturm über der Nordsee hatte noch nicht einmal begonnen, als auf der "Moana" am Dienstag auf einmal der Mast gebrochen ist. „Wir hatten gerade den Wachwechsel zum Mittag und so waren alle schnell an Deck“, erklärte Mathias Brückert, Skipper der Yacht am Telefon heute, nach der glücklichen Rückkehr an Land. In rund 20 Knoten Wind mit einem Meter Seegang ist demnach ohne Vorwarnung der Mast kurz über dem Lümmelbeschlag einfach abgeknickt. Oberste Priorität war daraufhin erst einmal, das Schiff vor weiteren Schäden durch den, zum Teil im Wasser liegenden, Mast zu schützen: „Wir fahren ein PBO-Rigg, das man gut mit einem Messer schneiden kann, von daher ging das Abtrennen des Mastes sehr schnell.“, berichtet Brückert und freut...
Read More