Pantaenius Rund Skagen

Mit der Pantaenius Rund Skagen Regatta bietet die Nordseewoche die wohl spannendste Langstreckenregatta Deutschlands. In drei bis vier Tagen jagen die Teilnehmer von Helgoland zur nördlichsten Spitze Dänemarks und durch die Ostsee nach Kiel.

Mehr als 500 Seemeilen Langstecke

Die legendäre Pantaenius Rund Skagen Regatta startet alle zwei Jahre zum Abschluss der Nordseewoche und hat sich als härteste deutsche Langstreckenregatta einen legendären Ruf erworben. Die Regatta ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Regattakalenders und findet immer in Jahren mit gerader Jahreszahl statt.

Nordseewoche mit Pantaenius Rund Skagen Wettfahrt Übersichtskarte der Zubringerregatten und Langstrackenregatta
Über 500 Seemeilen müssen die Crews von Helgoland in die Kieler Förde zurücklegen

Kurs

Start auf Helgoland traditionell am Pfingstmontag nach den Nordseewoche-Regatten.

Es wird rund Skagen zum Ziel vor Kiel gesegelt. Die Strecke ist etwa 510 sm lang.

Geschichte

Erstmals ausgesegelt wurde die Regatta 1932. Der erste Start nach dem 2. Weltkrieg fand 1950 in Bremerhaven statt. Ab 1953 wurde wieder ab Helgoland gen Kiel gestartet.

Rekorde

Der erste nennenswerte und dokumentierte Geschwindigkeitsrekord für Einrumpfboote wurde im Jahr 1973 durch die DIANA III, mit Eigner Henry Thomas (Bremen) und Steuermann Harald Baum (Pantaenius)  mit 55 Stunden und 1 Minute aufgestellt.

Der Rekord wurde eingestellt im Jahre 2000 durch die UCA von Dr. Klaus Murmann, Steuermann war Walter Meier-Kothe. Gesegelte Zeit: 43 Stunden und 46 Minuten.
Die UCA siegte erneut im Jahre 2004, stellt dabei aber keinen neuen Rekord auf. Im Jahr 2010 verpasste die HEXE von Eigner Norbert Plambeck nur knapp den Rekord durch eine Flaute auf den letzten Seemeilen.

Beteiligung

Die Firma Pantaenius ist seit 1994 Hauptsponsor der Regatta, die seitdem den Namen „Pantaenius Rund Skagen“ trägt. Die Inhaberfamilie des bekannten Yacht- und Industrieversicherers nimmt regelmäßig selbst an der Regatta teil.

Wanderpreis

Pantaenius hat im Jahr 1994 einen Wanderpreis in Form einer großen Bronzeguss-Skulptur, einem Wikingerschiff, von Hermann Noack (Berlin), für die schnellste Yacht nach häufigster Vermessung gestiftet.

Ablauf

Der Start erfolgt immer am Pfingstmontag nach der letzten Nordseewoche-Regatta, der „Helgoländer Acht“. Die Beteiligung liegt zumeist bei 60-80 seegehenden Yachten. Bei der Steuermannsbesprechung wird jede Yacht von Pantaenius ausgestattet mit einer guten Flasche Rum für kalte Zeiten – dem „Rum Skagen“. Nach der Ankunft in Kiel sind alle Teilnehmer vom Sponsor eingeladen zu einem Frühstück im Kieler Yachtclub in Strande.

Live-Tracking

In der Regel gibt es ein Online-Live-Tracking, bei dem die Teilnehmer der legendären Regatta online live verfolgt werden können.

Die Broschüre

Pantaenius hat nach der Pantaenius Rund Skagen Regatta 2010 zusammen mit der Regattagemeinschaft Nordsewoche eine Broschüre mit Regattaberichten und weiteren Informationen veröffentlicht. Diese Broschüre ist direkt bei Pantaenius oder als PDF erhältlich. [PDF herunterladen]

Medienpartner der Nordseewoche

Partnerland